Eckhard Roth

Eckhard Roth: Lichtkünstler, Lichtinstallationen

  • 1964 geboren in Kronstadt (Rumänien, Siebenbürgen)
  • 1982 ausgewandert nach Deutschland
  • 1884 – 1988 Studium der Luft- und Raumfahrt plus Diplommathematik in Berlin
  • 1984 erste Fotoausstellung
  • 1987 Änderung der Faszination von Raumfahrt zum Licht
  • 1987 Auseinandersetzung mit Aquarellmalerei
  • 1992 Assistent der technischen Leitung am Theater der Altmarkt in Stendal
  • 1992 (Ende) Eröffnung einer Firma, die Kunst und Technik verbindet
  • 1997 Großlichtinstallationen auf 2 mal 100 m langen Tunnels bei der Ausstellung SUB auf
    4000qm mit 31 Künstlern
  • 1998 – 2008 diverse Ausstellungen, Tanz-, Theater- und Musikaufführungen zu 48 Stunden
    Neukölln
  • 2005 – 2010 Eröffnung der Ausstellungsreihe „Das andere Licht“ mit Auseinandersetzungen
    zwischen Lichtobjekten und physikalischen Lichtgesetzen
  • 2007 – 2012 Großlichtinstallationen ( Illuminationen) von Brücken, Parks, Gebäuden(Kirchen
    ,Industrie Anlagen )
  • 2009 Teilnahme am Bildhauersymposium in Hütscheroda
  • 2010 Eröffnung das Büro für Lichtdesign und Lichtkunst Roth 01 Berlin
  • 2010 internationales Theater Festival in Katmandu Nepal
  • 2012 -2014 groß licht Projekt „Thüringer Lichtringe”

Ich arbeite mit Stahl, Plexiglas, Aluminium und Holz. Ich baue Lichträume und Skulpturen in der Metamorphose von Natur und Technik (Licht).

www.roth-lichtdesign.com

baumleuchten-bullen-winkel_er-590x442_Eckhard-Roth VBK2_er-590x447_Eckhard-Roth Stille-musik_er-590x474_Eckhard-Roth Raum_gefuehlt_it-_licht2_er-590x447_Eckhard-Roth Stern-2_er-590x399_Eckhard-Roth Lichtbild2-Kopie_er-590x305_Eckhard-Roth Das-Gedicht-590x441_Eckhard-Roth

Tags: , ,


Back to Top ↑
  • Nächste Veranstaltungen

    25. November
    Magdeburg,
    Der KulturAnker lädt ein zu weihnachtlicher Wohlfühlatmosphäre, Kunst und Kultur im Herzen der Stadt, direkt am Hundertwasserhaus. Vom 25. November bis zum 23. Dezember gestaltet der KulturAnker den Erhard-Hübener-Platz an der Grünen Zitadelle märchenhaft und mit Programm aus unterschiedlichen Sparten. Der Florsokerhøf ist gleichermaßen ein Ort für elektronische Musik, Konzerte, Kunsthandwerk, Literatur und Theater. Donnerstags [...]