Simone Trieder, Marie Luise Meyer

Marie Luise Meyer (Keramik) Simone Trieder (Audio) – Freundliche Treibteilchen
Friendly floatees heißen die 29.000 Plastikenten, die 1992 im Pazifik bei einem Schiffsunglück von Bord gingen und durch Strömungen, Wirbel und Packeis nach zehn Jahren in Kanada, den USA und nach 15 Jahren in Irland, England und der Bretagne an Land gingen. Und jede dieser Enten kann etwas erzählen, von Abenteuern und Sehnsüchten.
Unsere Installation „Freundliche Treibteilchen“ besteht aus glasierten Keramik-Inseln, die über die blauen Wände unserer Zelle 3.18 „schwimmen“, jede eine kleine Welt für sich, eine Idylle. Von diesen träumt oder hat sie sie wirklich gesehen ? unsere Plaste-Ente. Auf dem Audio  unterhält sie sich mit einer richtigen Ente, die beschaulich in einer feuchten Ecke Sachsen-Anhalts vor sich hinlebt. Höflich neiden sie sich gegenseitig die Lebenswelt. Zuhause versus DieWelterfahren.
Das Träumen von der großen weiten Welt und die Sehnsucht nach Behaglichkeit bekommen mit den Mauern einer Haftanstalt einen spannungsvollen Kontext, zumal die Anbindung an die Welt, die Elbe ja nicht weit ist.

 

Tags: ,


Comments are closed.

Back to Top ↑

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Verwendung der Webseite erklären Sie, dass Sie mit der Cookie-Nutzung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen